Die Position eines Handys aus der Ferne lokalisieren
Bewertung: 4.55 76 Rezensionen

Ist es möglich, ein Mobiltelefon aus der Ferne zu orten?


Diese Frage stellen sich immer mehr Menschen. Seit nahezu jeder immer und überall ein Mobiltelefon bei sich hat, mag manch einer sich fragen, ob man mithilfe der neuen Technologie die Bewegungen einer bestimmten Person verfolgen kann.

Die Polizei bedient sich bereits seit vielen Jahren dieser fortschrittliche Technologie, um mit ihrer Hilfe Straftaten aufzuklären. Darüber hinaus kennt heute fast jedes Kind die Navigationssysteme (kurz: Navis), welche die Positionsbestimmung dazu nutzen, um uns von einem bestimmten Ausgangspunkt an das gewünschte Ziel zu führen. Moderne Smartphones verfügen, neben vielen anderen Funktionen, nahezu automatisch über eine integrierte GPS-Ortung (Geolokalisierung).

Dies brachte Softwareentwickler auf die Idee, Applikationen für Mobiltelefone zu kreieren, mit denen man die Bewegungen eines Handys aus der Ferne durch GPS-Ortung lokalisieren kann. Manche Apps beschränken sich darauf, ein Gerät zu orten, andere (und das sind die interessantesten) sind regelrechte Überwachungs-Apps, die ein breites Spektrum an zusätzlichen Features bieten, mit denen man die Aktivitäten einer bestimmten Person oder eines Kindes kontrollieren kann. Und das auf diskrete und einfache Art.

Sie erfahren in der Folge, dass es relativ einfach ist und nur wenige Minuten dauert, auf dem Telefon einer Zielperson eine Überwachungssoftware zu installieren. Überwachungs-Apps gibt es für die verschiedensten Telefone und Betriebssysteme (Android und iOS). Man kann Sie ganz einfach herunterladen, indem man ein Monats- oder Jahresabonnement abschließt.

Sobald das Programm auf dem Zieltelefon installiert ist, speichert es die jeweils aktuelle GPS-Position und übermittelt Angaben über alle Bewegungen des Geräts. Derjenige, der das Telefon überwacht, kann dann von einem x-beliebigen Gerät mit Internetzugang diese Lokalisierungsdaten abrufen. Eltern und Unternehmen können diese revolutionäre Neuerung nutzen, um sich ein Gefühl der Sicherheit zu verschaffen.

 

Kann man eine bestimmte Person über ihr Telefon diskret überwachen?

Es gibt bereits diverse Applikationen, mit denen man zwei Telefone miteinander verbinden und dann mit einem Gerät das jeweils andere orten kann. Diese Apps sind aber weniger geeignet, wenn die überwachte Person nichts davon merken soll. Dies kann beispielsweise bei Eltern der Fall sein, die die Bewegungen ihrer Kinder im Auge behalten möchten, ohne dass diese das System austricksen, indem sie nämlich das Telefon einfach zu Hause lassen oder die GPS-Ortung auf dem Gerät deaktivieren.

Bei den meisten dieser GPS-Ortungs-Applikationen wird nämlich auf beiden Telefonen (oder zumindest auf dem überwachten Telefon) ein Icon angezeigt, sodass diese Funktion nicht unbemerkt abläuft.

Aus diesem Grund haben einige Anbieter regelrechte Spionage-Apps entwickelt, die für den Telefonnutzer vollkommen unsichtbar sind, sodass man die Bewegungen einer Person über deren Mobiltelefon diskret beobachten kann. Um das Programm installieren zu können, müssen Sie allerdings zunächst einen physischen Zugriff auf das Zieltelefon haben, was es wiederum unmöglich macht, einer Person ohne deren Wissen nachzuspionieren. Mit den Applikationen ist es nicht möglich, eine Person nur anhand ihrer Telefonnummer zu überwachen.

Bei einer Spionage-App, die für den User unsichtbar ist, merkt dieser also unter Umständen gar nicht, dass er geortet wird, sofern Sie ihn nicht zuvor darüber informiert haben. Er kann darüber hinaus die auf seinem Mobiltelefon installierte Software nicht einfach deinstallieren. Dies ist also ein echtes Plus für eine diskrete Überwachung. Allerdings schreibt der Gesetzgeber vor, dass die überwachte Person über das Vorhandensein einer solchen App informiert werden und dem zustimmen muss. Bei Kindern herrscht zwar eine gewisse Grauzone, doch sollte man diese aus moralischen Gründen ebenfalls informieren.

 

Zu welchem Zweck kann man eine Ortungs-App für Mobiltelefone legal einsetzen?

Es wurde bereits kurz erwähnt, dass Überwachungs-Apps, mit denen man ein Mobiltelefon orten und dessen Bewegungen kontrollieren kann, absolut legal aus dem Internet heruntergeladen werden können. Was deren Einsatz angeht, so gibt es allerdings Fälle, die von der deutschen Gesetzgebung untersagt werden. Daher müssen Sie genau darauf achten, dass Sie die gesetzlichen Regelungen einhalten.

Es ist demnach nicht verboten, minderjährige Kinder auf diese Art zu überwachen. Auch Mitarbeiter können unter bestimmten Bedingungen, auf die wir in der Folge noch näher eingehen, kontrolliert werden. Auf keinen Fall dürfen Sie jedoch die GPS-Ortung eines Handys dafür nutzen, um eine erwachsene Person ohne deren Wissen zu lokalisieren.

In den meisten Fällen setzen Eltern eine Ortungs-App zur Überwachung ein, weil sie dadurch ihre Kinder im Auge behalten können und über deren Aufenthaltsort informiert sind. Heutzutage ist es angesichts des immer häufiger auftretenden Missbrauchs bereits mehr und mehr umstritten, ob und ab welchem Alter Kinder ein Mobiltelefon besitzen dürfen. Eltern befürchten nicht zu Unrecht, dass ihre Kinder dadurch bestimmten Gefahren ausgesetzt sind. Mit einer Überwachungs-App, wie mit der, die wir Ihnen hier empfehlen, können Sie Ihr Kind jederzeit orten und seine Bewegungen überwachen. Auf Wunsch erhalten Sie sogar einen Warnhinweis, wenn es eine festgelegte Zone verlässt, was in vielen Fällen eine Beruhigung darstellt. Selbstverständlich gilt dies ausschließlich für minderjährige Kinder, die jedoch über diese Überwachung trotzdem informiert werden sollten. Wenn Sie eine solche Software auf dem Telefon eines volljährigen Kindes installieren, dann müssen Sie auf jeden Fall dessen Einverständnis einholen.

Im beruflichen Bereich gibt es Fälle, in denen ebenfalls die Geolokalisierung eines Handys zum Einsatz kommt. Bereits heute nutzen nicht wenige Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen derartige Applikationen oder statten Geschäftsfahrzeuge mit einem GPS-Tracker aus. Unternehmen können eine Überwachungs-App auf dem beruflich genutzten und vom Unternehmen gestellten Mobiltelefon eines Mitarbeiters installieren und ihn so überwachen. Selbstverständlich ist es absolut verboten, dass ein Arbeitgeber dies heimlich auf dem persönlichen Telefon seiner Mitarbeiter tut. Zudem muss ein Unternehmen, das eine Überwachungssoftware installiert und auswertet, die Mitarbeiter klar und eindeutig über deren Vorhandensein informieren; die Mitarbeiter müssen dem ausdrücklich und schriftlich zustimmen.

Für andere Zwecke der Geolokalisierung oder Überwachung von Personen dürfen Spionage-Apps aus rechtlichen Gründen nicht eingesetzt werden. Es ist also illegal, eine Trackingsoftware auf dem Telefon einer erwachsenen Person ohne deren ausdrückliches Einverständnis zu installieren (z. B. um den Partner oder einen Freund zu überwachen). Es gibt natürlich Menschen, die diese Applikationen zu unlauteren Zwecken missbrauchen. Sie riskieren jedoch eine Strafverfolgung wegen Eingriff in die Privatsphäre des Opfers, sofern dieses die Ortung bemerkt (selbst wenn die Präsenz einer solchen Software nur schwer erkannt werden kann, da sie nach der Installation quasi unsichtbar ist). Man sollte sich also unbedingt an die gesetzlichen Regelungen halten!

Im Übrigen sprechen einige Gründe dafür, dass Sie auf Ihrem eigenen Telefon eine Überwachungs-App installieren, was selbstverständlich legal möglich ist. Auf diese Weise können Sie Ihr Mobiltelefon bei Verlust oder Diebstahl einfacher auffinden und zurückerhalten. Sollten Sie vermuten, dass jemand in Ihrem Umfeld Ihr Mobiltelefon ohne Ihr Wissen und Einverständnis heimlich nutzt, kann sich eine derartige Software ebenfalls als hilfreich erweisen, hier Klarheit zu schaffen.

 

Den Aufenthaltsort einer Person mithilfe einer Überwachungs-App und GPS-Ortung herausfinden


Nun kommen wir zu den Features, die Überwachungs-Apps (auch Spionage-Apps genannt) im Bereich der Geolokalisierung bieten, sobald man sie auf einem bestimmten Mobiltelefon installiert hat. Zunächst gibt diese Software jederzeit darüber Auskunft, wo sich die überwachte Person gerade befindet, sofern sie ihr Telefon bei sich hat.

Die Applikationen zur GPS-Ortung sind heute so ausgereift, dass sie ein bestimmtes Gerät eindeutig und präzise lokalisieren können. Im Control-Panel der Anwendung, das man von einem beliebigen anderen Gerät mit Internetanschluss aufrufen kann, erhält man die exakte Adresse des Ortes (entweder als GPS-Koordinaten oder visuell auf einer Karte), an dem sich das Zieltelefon befindet. Die GPS-Koordinaten werden automatisch und fast in Echtzeit aktualisiert. Bei den meisten Apps kann man in den Parametern die Intervalle der Datenaktualisierung festlegen, wobei das Mindestintervall bei zwei Minuten liegt.

 

Jederzeit den Verlauf der Bewegungen eines Handys abrufen

Ein weiteres Feature des GPS-Trackings von Überwachungs-Apps besteht in der Aufzeichnung der Bewegungen. Dank dieser Funktion kann ein Kind oder ein Mitarbeiter nicht mehr den Aufenthaltsort zu einem bestimmten Zeitpunkt verheimlichen, denn im Control-Panel lässt sich diese Information mit wenigen Klicks überprüfen.

Der auf dem Zieltelefon installierte GPS-Tracker sendet die Lokalisierungsdaten den ganzen Tag über automatisch an den Server, auf dem sie dann gespeichert werden. Durch Einloggen in das Benutzerkonto kann man dann sogar eine Bewegungshistorie für mehrere Tage abrufen.

Jeder Standort wird mit Datum und Uhrzeit, der genauen Adresse sowie dem Längen- und Breitengrad präzisiert. Dadurch ist nachvollziehbar, wo sich die überwachte Person zu einem bestimmten Zeitpunkt befand und wie lange sie sich dort aufhielt.

 

Den Weg einer Person durch die GPS-Ortung des Telefons überwachen

Wie bereits erwähnt kann man mit einer Überwachungs-App, die auf dem Telefon einer bestimmten Person installiert ist, abrufen, an welchen Orten sich diese Person in der Vergangenheit befunden hat. Die mit der Software verbundene Technologie geht aber noch weiter, denn Sie können quasi in Echtzeit genau verfolgen, wohin sich die betreffende Person gerade bewegt.

Diese Anzeige erfolgt direkt auf einer Karte, die alle Standorte aufzeigt und damit die genaue Wegstrecke klar visualisiert. Dies kann besonders für Unternehmen hilfreich sein, da diese sehen, ob die Mitarbeiter auf der vorgesehenen Strecke unterwegs sind oder ob sie möglicherweise während der Arbeitszeit privaten Aktivitäten nachgehen. Lieferdienste können damit beispielsweise die Routen ihrer Fahrer optimieren. Eltern wiederum schätzen daran, dass sie nachvollziehen können, welchen Weg ihre Kinder zur Schule und wieder zurück nehmen.

 

Mithilfe der Telefonortung Gefahrenzonen und Sicherheitszonen festlegen

Diese Funktion wird ebenfalls von Eltern sehr geschätzt, die großen Wert auf die Sicherheit ihrer Kinder legen. Wenn Sie Kinder haben, die manchmal ungehorsam sind und sich an Orte begeben, die Ihres Erachtens eine Gefahr darstellen, oder wenn Sie ganz einfach reagieren wollen, sobald sich Ihr Kind zu weit vom Haus entfernt, dann können Sie mit der App bestimmte Zonen definieren.

Sie können beispielsweise eine Sicherheitszone bestimmen, die Ihr Kind nicht verlassen soll. Verlässt es diese Sicherheitszone dann doch, erhalten Sie eine sogenannte Push-Nachricht per SMS und können sofort alle notwendigen Maßnahmen einleiten. Dadurch müssen Sie die Bewegungen des Zieltelefons nicht ständig im Auge behalten.

Auf dieselbe Art können Sie eine oder mehrere Gefahrenzonen festlegen (z. B. eine stark befahrene Straße oder ein verrufenes Viertel). Nähert sich Ihr Kind dieser Zone, werden Sie ebenfalls per SMS gewarnt.

 

Wie installiert und parametriert man eine Überwachungs-App mit GPS-Ortung?


Überwachungs-Apps mit integrierter Ortung der GPS-Position kann man ebenfalls aus dem Internet herunterladen und in kürzester Zeit installieren. Zunächst entscheiden Sie sich für ein bestimmtes Abonnement und buchen gegebenenfalls zusätzliche Optionen. Die anfallenden Kosten begleichen Sie per Kreditkarte. Im Anschluss erhalten Sie einen Link zu einer Website, den Sie dann im zu überwachenden Telefon eingeben. Dies ist die einzige Manipulation, für die Sie das betreffende Gerät physisch benötigen.

Der Browser des Zieltelefons leitet Sie auf die Website, von der Sie die Überwachungssoftware herunterladen können. Folgen Sie nun den Anweisungen, um die Software auf dem Telefon korrekt zu installieren. Damit Sie den gesamten Funktionsumfang der App nutzen können, müssen Sie ggf. das Zielgerät rooten oder jailbreaken. Diese Vorgänge werden genau beschrieben und sind nicht kompliziert durchzuführen. Wenn Sie bei der Installation der Software auf Schwierigkeiten stoßen, können Sie sich online an den technischen Support oder den Kundendienst des Anbieters wenden.

Ist die Installation abgeschlossen, ist sie auf dem Zieltelefon weder sichtbar noch zugänglich. Sie dagegen können nun mit der GPS-Ortung des Gerätes beginnen. Loggen Sie sich dafür einfach per Internet in Ihr persönliches Benutzerkonto ein. Sie können dies von jedem x-beliebigen Gerät mit Internetanschluss (Mobiltelefon, Tablet, Computer) aus tun. In Ihrem Konto gelangen Sie zu einem Control-Panel, in dem alle durch die Applikation gespeicherten Daten angezeigt werden, also auch die Lokalisierungsdaten.

Dort können Sie die Bewegungen des Zieltelefons verfolgen, ohne dass sich die betreffende Person darüber bewusst ist.

Aber das ist noch nicht alles, denn Überwachungs-Apps haben außer der GPS-Ortung und der Trackingfunktion noch viele andere Features. Genauso diskret können Sie mit ihnen alle anderen Daten des Telefons abrufen.

So können Sie zum Beispiel alle gesendeten und empfangenen SMS ansehen, eine Liste aller geführten und eingegangenen Anrufe erhalten, den Navigationsverlauf des Browsers abrufen sowie die Fotos und Videos sehen, die auf dem Telefon gespeichert sind. Die Überwachung von Instant-Messaging-Diensten, das Abhören und Aufzeichnen von Sprachanrufen, die ferngesteuerte Aktivierung des Mikrofons des Zieltelefons (um zu hören, was im Umfeld des Telefons passiert) sind mit ausgereiften Spionageapplikationen ebenso möglich.

Die Überwachung der GPS-Daten ist also nicht der einzige Vorteil dieser Programme, die ein ganzes Bündel an praktischen Features bieten, um Kinder oder Mitarbeiter zu überwachen.