Wie liest und überwacht man die SMS einer Person per Fernsteuerung?
Bewertung: 4.50 30 Rezensionen

In welchen Fällen kann es interessant sein, die SMS einer bestimmten Person zu überwachen? Ist dies legal?


Bevor wir etwas tiefer in die Funktionsweise einer Software zur ferngesteuerten Überwachung von SMS einsteigen, sehen wir uns zunächst an, für welche Zwecke man eine derartige App nutzen kann.

Überwachungs-Apps (auch Spionagesoftware oder Spyware genannt) sind Applikationen, die unter anderem die SMS des zu überwachenden Telefons speichern. Dadurch können diese aus der Ferne gelesen werden, ohne dass dies auf dem Zielgerät ersichtlich ist. Die vorrangigen Ziele dieser Applikationen sind bestimmten Arten der Überwachung, die der Gesetzgeber zulässt. In diesem Zusammenhang sind solche Apps vor allem für Eltern nützlich, deren Kinder ein eigenes Smartphone haben und die aus Sicherheitsgründen die damit verbunden Aktivitäten im Auge behalten möchten. Dafür müssen die Kinder jedoch minderjährig, also jünger als 18 Jahre alt sein, sodass sich noch der elterlichen Sorge unterstehen. Außerdem sollten die Kinder über das Vorhandensein der Software informiert werden.

Unternehmen dürfen ihre Mitarbeiter nur unter bestimmten Voraussetzungen überwachen, indem sie deren SMS-Verkehr kontrollieren. Eine Überwachungs-App darf auf dem Mobiltelefon des Mitarbeiters installiert werden, sofern es sich dabei um ein Geschäftstelefon handelt, das der Arbeitgeber zur Verfügung stellt. Auf dem privaten Handy des Mitarbeiters ist dies absolut unzulässig. Darüber hinaus müssen die Mitarbeiter über das Vorhandensein der Software auf dem beruflich genutzten Telefon informiert werden.

Abgesehen von diesen genau definierten Fällen verbietet der Gesetzgeber ganz klar die Nutzung einer Überwachungssoftware zum Ausspionieren von SMS oder anderer Daten eines Mobiltelefons. Das heimliche Monitoring der SMS eines Mobiltelefons, das einer erwachsenen Person gehört (beispielsweise dem Partner oder der Partnerin, an dessen Treue man zweifelt), ist demnach verboten. Überwachungs-Apps sind zwar auf dem Zieltelefon nicht identifizierbar, dennoch riskieren Sie eine strafrechtliche Verfolgung, wenn die überwachte Person dies merkt und Sie anzeigt.

Es ist wichtig, diese Gesetzesvorschriften zu erwähnen, da immer mehr Menschen diese Software für illegale Zwecke einsetzen. Entwickler und Vermarkter der Applikationen sind demnach in keiner Weise für eine unzulässige Nutzung verantwortlich, da sie gar nicht wissen können, wozu die Software konkret verwendet wird. Wir weisen daher darauf hin, dass Sie sich an die gesetzlichen Vorschriften halten müssen und diese Apps nicht für illegale Zwecke nutzen dürfen. Darüber hinaus sollten Sie wissen, dass die ferngesteuerte Überwachung von SMS nur möglich ist, wenn Sie für die Installation der App einen physischen Zugriff auf das entsprechende Mobiltelefon haben. Sie dürfen also nicht die Hoffnung hegen, dass Sie eine bestimmte Person nur aufgrund ihrer Telefonnummer ohne ihr Wissen ausspionieren können.

 

Wie funktioniert nun eine App zur Überwachung von SMS auf einem Mobiltelefon?


Kommen wir zur eigentlichen Funktionsweise einer Applikation zur Überwachung von SMS. Bei diesen Apps handelt es sich um eine kostenpflichtige Software, die auf dem zu überwachenden Telefon manuell installiert werden muss. Wie Sie in der Folge noch lesen werden, dient sie nicht nur dazu, SMS auszuspionieren, sondern bietet noch ganz andere Kontrollfunktionen.

Wie aber funktionieren diese Apps? Gehen wir vorab auf die Installation der App ein. Sie müssen sie zunächst auf einer Website kaufen und online bezahlen. Verifizieren Sie daher, ob die Website, auf der Sie die App kaufen möchten, sicher ist. Dem Anbieter, den wir für Sie ausgewählt haben, können Sie vertrauen: Er ist seriös und bietet eine hochwertige Software. Damit vermeiden Sie betrügerische Anbieter und handeln sich keinen Virus auf Ihrem oder dem Zieltelefon ein.

Nach erfolgter Zahlung erhalten Sie Erläuterungen zur Installation der Applikation auf dem Telefon, dessen SMS Sie überwachen möchten. Dafür müssen Sie das entsprechende Telefon physisch in Händen halten, und es muss eine Internetverbindung bestehen (entweder via Mobilfunknetz oder WLAN). Der erste Schritt besteht darin, dass Sie auf eine Website gehen, um die App herunterzuladen. Der Link für diese Website wurde Ihnen vorgängig mitgeteilt. Folgen Sie dann den Anleitungen für den Download der Überwachungssoftware und installieren Sie diese auf dem Mobiltelefon. Der Vorgang ist relativ einfach, kann aber etwas Zeit in Anspruch nehmen. Sie sollten daher sicherstellen, dass Sie nicht unter Zeitdruck geraten und die Installation möglicherweise nicht ordnungsgemäß durchführen können.

Sobald die App auf dem Zieltelefon installiert ist, ist sie für den Telefonnutzer absolut unsichtbar. Im Menü des Handys erscheint weder ein Icon noch eine Warnmeldung oder ein Pop-up. Die App ist nun bereit zur Anwendung.

Ab diesem Zeitpunkt speichert die Software die diversen Daten des Telefons (darunter SMS), so wie diese anfallen. Dies gilt sowohl für gesendete als auch für eingehende Textnachrichten. Jedes Mal werden der Inhalt der SMS, Datum und Uhrzeit der Übermittlung (Senden oder Empfangen), die Nummer bzw. der Name des Empfängers oder Senders erfasst.

Sie selbst haben in einem sicheren Bereich im Internet direkt und unbegrenzt Zugriff auf diese Daten. Dafür loggen Sie sich von einem Computer, Tablet oder Smartphone mit Ihren Zugangsdaten (Benutzerdame und Passwort) auf der Website des Anbieters der App ein und sehen dann die oben erwähnten Angaben aller gesendeten und empfangenen SMS.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Synchronisation der im Control-Panel angezeigten Daten von der installierten App abhängt. Bei guten Applikationen kann man die Synchronisationsintervalle individuell festlegen und beispielsweise die Daten täglich, stündlich oder sogar alle zwei Minuten abrufen. Die einzige Einschränkung für das Abrufen der SMS besteht darin, dass das Zieltelefon per Mobilfunknetz oder WLAN mit dem Internet verbunden sein muss. Ist das entsprechende Telefon nicht mit dem Internet verbunden, dann werden die in dieser Zeit eingegangenen und abgeschickten Nachrichten an den Server übermittelt, sobald eine Internetverbindung besteht.

Beachten Sie jedoch, dass einige Applikationen SMS, die direkt nach dem Senden oder Empfangen gelöscht wurden, nicht erfassen können.

 

Welche anderen Features außer der Überwachung von SMS bieten diese Applikationen?

Sie haben nun gelesen, dass es heute Applikationen auf dem Markt gibt, mit denen man die SMS eines Mobiltelefons diskret aus der Ferne überwachen kann. Darüber hinaus bietet diese Art von Software aber noch ganz andere interessante Spionagefeatures. Nachfolgend erfahren Sie mehr über die anderen Funktionen, die Ihnen im Control-Panel Ihres Kundenkontos zur Verfügung stehen.

  • Die Überwachung von Anrufen: Dank dieser Spionage-App können Sie auf die Liste der eingegangen und getätigten Anrufe des überwachten Telefons zugreifen. Sie erhalten ebenfalls zahlreiche Informationen wie Datum, Uhrzeit und Dauer des Anrufs, angerufene oder anrufende Nummer. Zusätzlich zu dieser Anrufliste, die Sie bereits mit einer detaillierten Telefonrechnung erhalten, gehen diese Apps noch weiter, da sie die Aufzeichnung und das Abhören der Anrufe ermöglichen. Dafür müssen Sie allerdings das Zielgerät rooten oder jailbreaken.
  • GPS-Ortung: Dieses Feature ist sowohl für Eltern als auch für Unternehmen sehr interessant. Im Control-Panel der App können Sie die geografischen Bewegungen des Zieltelefons (also des Besitzers) verfolgen. Die aktuellen Strecken (oder die in der Vergangenheit) können entweder als Liste oder auf einer Karte angezeigt werden. Im zweiten Fall lassen sich also der Aufenthaltsort und die Bewegungen visuell erfassen.
  • Überwachen der Internetnutzung: Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die History der mit dem Zieltelefon besuchten Websites in Form einer Liste zu kontrollieren. Diese enthält die Links zu den Websites sowie die Information, wann (Datum und Uhrzeit) und wie lange diese Websites jeweils besucht wurden. Die modernsten dieser Apps erlauben es, den Zugriff auf bestimmten Websites oder Webinhalte zu blockieren oder einzuschränken.
  • Überwachen von Fotos und Videos des Telefons: Spionage-Apps für Mobiltelefone machen die Überwachung von Multimediainhalten (Fotos, Videos) des Mobiltelefons möglich, egal ob der Telefonbesitzer diese selbst erstellt hat oder ob diese aus einer anderen Quelle stammen.
  • Überwachen von Instant-Messaging-Diensten: SMS sind zwar nach wie vor sehr verbreitete Kommunikationsmittel, doch andere Nachrichtendienste wie WhatsApp oder Messenger erfreuen sich heute ebenso einer großen Beliebtheit. Wenn dies bei der Person der Fall ist, die Sie überwachen wollen, kein Problem! Die Überwachungssoftware erfasst solche Nachrichten genauso wie klassische Textnachrichten und listet sie mit denselben Details auf.
  • Direktes Mithören: Diese Funktion wird allerdings nicht von allen Applikationen angeboten, sondern nur von den innovativsten in diesem Bereich. Sie kann sich aber als sehr interessant erweisen. Es geht dabei darum, mitzuhören, was im Umfeld des Zieltelefons passiert, und zwar zu einem beliebigen Zeitpunkt, sogar während eines Telefonats. Aktiviert man dieses Feature im Control-Panel, schaltet man quasi per Fernsteuerung das Mikrofon des Zieltelefons ein und kann so dessen Umfeld abhören.

Sie sehen also, diese Überwachungs-Apps beschränken sich nicht darauf, Ihnen den Zugriff auf den SMS-Verkehr des zu überwachenden Telefons zu ermöglichen, sondern darüber hinaus auch auf eine Vielzahl anderer interessanter Daten.

 

Wie findet man eine gute Überwachungs-App für SMS?

Angesichts der steigenden Nachfrage von Nutzern gibt es heute auf dem Markt immer mehr Programme, mit denen man ferngesteuert den SMS-Verkehr eines Mobiltelefons überwachen und kontrollieren kann. Es mag daher kompliziert erscheinen, sich angesichts des breiten Angebots für die richtige Software zu entscheiden.

Wie oben bereits kurz angesprochen, gibt es nämlich unredliche Anbieter, die dieses erfolgreiche System für betrügerische Zwecke nutzen oder sogar auf diese Art einen Virus auf das überwachte Mobiltelefon einschleusen. Insofern sollten Sie die Angebote sorgfältig prüfen, bevor Sie sich für den Kauf einer bestimmten Software entscheiden. Denken Sie daran, dass die Bezahlung der Applikation online, meist per Kreditkarte, erfolgt. Die Kosten fallen in der Regel in Form eines monatlichen oder jährlichen Abonnements an. Um Missbrauch zu vermeiden, sollten Sie vor der Eingabe Ihrer Bankverbindung prüfen, ob die Bezahlung über einen sicheren Server erfolgt.

Ein wichtiges Kriterium ist nicht zuletzt die Qualität der Applikation, da nicht alle dieselben Funktionen bieten. Die Installation sollte einfach und schnell erfolgen, das Control-Panel übersichtlich sein und eine intuitive Navigation ermöglichen, damit Sie die SMS des Zieltelefons unkompliziert überwachen können.

Vergleichen Sie daher die verschiedenen Anbieter nicht nur hinsichtlich des Preises, sondern auch in Bezug auf die Qualität der Features und eine einfache Bedienung. Auf diese Art vermeiden Sie unangenehme Überraschungen.

Wenn Sie die App zudem für andere Arten der Überwachung nutzen wollen, dann sollten Sie darauf achten, dass die entsprechenden Funktionen und Tools vorhanden und im Preis enthalten sind. Bei einigen Apps müssen bestimmte Optionen zusätzlich gebucht und bezahlt werden.

Am einfachsten und schnellsten können Sie das gewünschte Mobiltelefon überwachen, wenn Sie den Link auf unserer Website nutzen. Dann gelangen Sie zu einer der besten Überwachungs-Apps, die es gibt. Wir haben für Sie einen seriösen Anbieter ausgewählt, der einen qualitativ hochwertigen Service anbietet.

 

Warum ist es sinnvoll, den SMS-Verkehr eines Telefons mit einer Applikation zu überwachen?


Wenn Sie die SMS auf dem Telefon Ihres Kindes überwachen wollen, können Sie es natürlich darum bitten, dass es Ihnen sein Mobiltelefon aushändigt. Dies ist jedoch nur eingeschränkt sinnvoll und kann gewisse Probleme bereiten. Sie haben sicherlich bereits die Erfahrung gemacht, wie sehr Kinder und Jugendliche an ihren technologischen Geräten hängen. Die Chancen, dass sie Ihnen diese regelmäßig freiwillig und ohne Protest aushändigen, sind daher gering. Andererseits hat diese Methode Grenzen, denn selbst wenn Ihre Kinder Ihnen das Telefon überlassen, werden sie zuvor sicherlich alle Anrufe, SMS und anderen Daten löschen, die möglicherweise kompromittierend sind.

Ein Unternehmen, das die SMS seiner Mitarbeiter kontrollieren möchte, wird sich nicht täglich die Zeit nehmen können, alle infrage kommenden Mobiltelefone der Angestellten einzuziehen und diese zu überprüfen. Der Aufwand wäre enorm und würde sicherlich einigen Widerstand hervorrufen.

Der große Vorteil einer Applikation zur Überwachung von SMS, wie derjenigen, die wir Ihnen hier vorstellen, liegt also darin, dass diese Überwachung per Fernsteuerung erfolgt. Der physische Zugriff auf das Zieltelefon ist dabei nur ein einziges Mal notwendig, nämlich bei der Installation der Software. Sobald die App auf dem Telefon installiert ist, kann alles von jedem beliebigen Gerät mit Internetanschluss verwaltet und kontrolliert werden.

Manche Menschen mögen sich vielleicht darüber empören, dass SMS so einfach ausspioniert werden können, doch ist dies in den beiden angeführten, rechtlich zulässigen Fällen gerechtfertigt. Da Kinder heute in immer jüngerem Alter bereits ein Mobiltelefon besitzen, können Eltern auf diese Weise sicherstellen, dass sie nicht mit den falschen Personen kommunizieren und auch keine SMS an teure Sonderrufnummern versenden. Die Tatsache, dass Unternehmen von Gesetzes wegen ihre Mitarbeiter über die Präsenz einer Überwachungssoftware auf dem beruflich genutzten Handy informieren müssen, hat bereits eine abschreckende Wirkung, und die Angestellten geraten dadurch weniger in Versuchung, das Geschäftstelefon für private Zwecke zu nutzen. Gleiches gilt, wenn eine entsprechende Spyware in einem Dienstwagen installiert ist.

Im Endeffekt gibt es also Gründe, die den Einsatz einer solchen Applikation zum Ausspionieren von SMS tatsächlich rechtfertigen und aufgrund derer Sie dies vor sich selbst verantworten können. Allerdings tragen Sie alleine die Verantwortung für die Nutzung der App. Der Anbieter kann in keiner Weise dafür zur Rechenschaft gezogen werden, wenn die Software zu Zwecken eingesetzt wird, die von den in Deutschland zugelassenen und damit legalen Fällen abweichen und möglicherweise eine Strafverfolgung nach sich ziehen.