Kann man ein Instagram-Konto aus der Ferne überwachen?
Bewertung: 4.50 14 Rezensionen

Was ist Instagram genau und welche Informationen werden dort veröffentlicht?


Bevor wir zum eigentlichen Kern der Sache kommen – also zu den Überwachungs-Apps, mit denen man ein Instagram-Konto kontrollieren kann, sehen wir uns zunächst genauer an, was Instagram überhaupt ist.

Selbst wenn Sie Instagram noch nie genutzt haben, wissen Sie vielleicht, dass dies eine Applikation ist, mit der man Fotos und Videos online publizieren kann. Die Funktionsweise ist ganz einfach, sodass quasi jedermann mit ihr wichtige Momente seines Lebens mit anderen teilen kann. Die einen nutzen Instagram, um damit bestimmte familiäre Ereignisse oder Fotos und Videos aus dem Urlaub zu teilen, andere wiederum posten damit Fotos von sich selbst oder von Partys mit Freunden. Die Beliebtheit von Instagram quer durch alle Generationen beruht vor allem auf der einfachen und unterhaltsamen Bedienung. Es können nicht nur Fotos und Videos hochgeladen werden, die auf dem Telefon gespeichert sind, sondern sie können sogar direkt über die Applikation aufgenommen werden. Genauso wie bei anderen Applikationen dieser Art, kann man bei Instagram sogenannte « Storys » veröffentlichen, also Fotos und Videos, die nach einer bestimmten Zeit automatisch gelöscht werden.

Die meisten Instagramkonten sind öffentliche Konten, was bedeutet, dass jeder die geposteten Fotos und Videos sehen und sogar alle Beiträge eines bestimmten Kontos abonnieren kann. Wie alle anderen sozialen Netzwerke hat allerdings auch Instagram bestimmte Privatsphäre-Einstellungen eingeführt, mit deren Hilfe man verhindern kann, dass eine oder alle Publikationen öffentlich sind; in diesem Fall ist es dann nur bestimmten Personen möglich, die Beiträge zu sehen.

Hat jemand auf diesem sozialen Netzwerk solche Restriktionen definiert, können Sie unter Umständen dessen Veröffentlichungen nicht sehen und fragen sich daher, ob Sie die Fotos und Videos auf einem anderen Wege ausspionieren können.

 

Die beste Methode, um ein Instagram-Konto aus der Ferne zu überwachen


Wenn Sie zu den Eltern gehören, die sich um das Wohlergehen ihrer Kinder große Sorgen machen, dann haben Sie vielleicht bereits versucht, deren Instagram-Konto im Auge zu behalten und die Veröffentlichungen zu überwachen. Möglicherweise war dies nicht von Erfolg gekrönt. Es gibt jedoch einen Weg, die Fotos und Videos eines Instagram-Kontos zu sehen, selbst wenn der Nutzer sehr strikte Privatsphäre-Einstellungen für sein Konto festgelegt hat.

Es handelt sich dabei um Handyüberwachungs-Apps (auch Spionage-Apps oder Spyware genannt), die in solchen Fällen äußerst hilfreich sind und daher immer beliebter werden. Mit ihnen kann man nicht nur ein Instagram-Konto überwachen und ausspionieren, sondern ebenfalls die Konten der anderen sozialen Netzwerke.

Unter einer solchen Software versteht man ein Programm bzw. eine Applikation, die man aus dem Internet herunterlädt und anschließend direkt auf dem Telefon der zu überwachenden Person installiert. Sobald die App installiert ist, kann man allen Publikationen der betreffenden Person auf Instagram kontrollieren und die geposteten Fotos bzw. Videos ansehen.

Sie werden feststellen, dass die Funktionsweise dieser Programme extrem einfach ist und Sie damit aus der Ferne alle Posts der überwachten Person verfolgen können.

 

Wie installiert man eine Handyüberwachungssoftware zum Ausspionieren eines Instagram-Kontos?


Sehen wir uns nun an, wie eine solche Überwachungs-App in der Praxis genau funktioniert.

Bevor man das Instagram-Konto einer Person ausspionieren kann, muss zunächst die Überwachungs-App auf deren Handy installiert werden. Dazu muss man allerdings das betreffende Smartphone physisch in Händen haben und gegebenenfalls den Code zum Entsperren des Displays kennen. Ist es entsperrt, öffnet man den Webbrowser des Zieltelefons und gibt dort die URL ein, die man beim Kauf der Handyüberwachungs-App erhalten hat. Damit gelangt man zu einem Link, über den die Spionage-App heruntergeladen wird.

Alle Schritte zur Installation der Software auf dem Zieltelefon werden genau erläutert. Der ganze Vorgang dauert nur wenige Minuten, man muss lediglich sicherstellen, dass man für diesen Zeitraum das Telefon der Person, die man bespitzeln möchte, zur Verfügung hat und in dieser Zeit nicht gestört wird.

Ist die Software einmal installiert, ist sie für den Nutzer des Telefons vollkommen unsichtbar. Die betreffende Person merkt nicht, dass sie überwacht wird, da auf dem Display des Telefons keinerlei Icon angezeigt wird. Man sollte allerdings daran denken, den Browserverlauf zu löschen, damit die überwachte Person nicht auf die Website zum Herunterladen des Programms stößt und dadurch die Manipulation entdeckt.

Die App funktioniert, sobald die Installation abgeschlossen ist; ab diesem Zeitpunkt sammelt sie alle auf dem Telefon gespeicherten Daten und überträgt diese an einen externen Server. Man muss sich dann nur noch mit seinen persönlichen Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) auf der Benutzeroberfläche einloggen, um aus der Ferne auf diese Informationen zuzugreifen.

Über ein persönliches Control-Panel (auch Dashboard genannt) sind alle gespeicherten Daten zugänglich. Klickt man dort auf das Instagram-Konto und sieht man sofort alle veröffentlichten Fotos und Videos.

Doch die Software beschränkt sich nicht auf die Fotos und Videos des Instagram-Kontos der Zielperson, sondern sie sammelt darüber hinaus viele andere nützliche Informationen, wie die Lokalisierungsdaten des Handys inklusive der Anzeige der Bewegungen auf einer Karte, Details über eingehende und ausgehende Anrufe, versendete und empfangene SMS sowie alle auf dem Smartphone gespeicherten Fotos und Videos.

Letztendlich sind diese Apps umfassende und ausgereifte Möglichkeiten, um ein Individuum effizient zu überwachen, ohne das Risiko einzugehen, dabei entdeckt zu werden. In der Folge erfahren Sie jedoch, dass man beim Einsatz dieser Programme trotz allem bestimmte gesetzliche Regelungen einhalten muss.

 

Gibt es andere Möglichkeiten, mit denen man ein Instagram-Konto wirksam ausspionieren oder hacken kann?

Vielleicht haben Sie beim Surfen im Internet bereits entdeckt, dass kostenlose Möglichkeiten angeboten werden, die mit dem Versprechen locken, ein Instagram-Konto hacken oder aus der Ferne auf ein solches Konto zugreifen zu können. Solche Techniken sind nicht nur vollkommen illegal, sie funktionieren zudem oft gar nicht oder sind ausschließlich erfahrenen Hackern vorbehalten.

Wir raten Ihnen demzufolge davon ab, mit ihrer Hilfe zu versuchen, ein Instagram-Konto auszuspionieren. Es ist nämlich äußerst schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, ein Instagram-Konto zu hacken, da die sozialen Netzwerke heute alles daransetzen, den Nutzern eine größtmögliche Datensicherheit zu bieten. Versucht man sich an solchen Methoden, dann verliert man im besten Fall seine Zeit, im negativsten Fall sogar sein Geld. In den meisten Fällen steht hinter dem Ganzen schlichtweg ein Schwindel, auf den man nicht hereinfallen sollte.

Wir erinnern nochmals daran, dass der Gesetzgeber das Hacken eines Instagram-Kontos oder eines anderen privaten Onlinekontos strengstens verbietet. Versuchen Sie sich am besten gar nicht an solchen Dingen.

Die einzige unter bestimmten Voraussetzungen legale Methode für die Überwachung eines Instagram-Kontos ist der Einsatz einer Überwachungs-App. Diese Programme sind zwar kostenpflichtig, angesichts der zahlreichen Features, die sie beinhalten, ist der Preis jedoch absolut gerechtfertigt.

 

Worin liegt das Interesse, ein Instagram-Konto aus der Ferne auszuspionieren?

Sie erfahren in der Folge detailliert, welche gesetzlichen Regelungen für das Überwachen eines Instagram-Kontos gelten und wozu eine solche Überwachungs-App genau eingesetzt werden darf und wozu nicht. Sehen wir uns zunächst an, aus welchem Grund jemand das Bedürfnis haben kann, das Instagram-Konto einer anderen Person ausspionieren zu wollen.

Oft sind es die Eltern, die das Instagram-Konto ihrer Kinder im Auge behalten möchten. Manche mögen sich darüber vielleicht empören, da sie der Meinung sind, dass Kinder ebenfalls ein Anrecht auf ihre kleinen Geheimnisse und ihre Privatsphäre haben. Andere sehen in der Überwachung solcher Onlineaktivitäten von Kindern vor allem die Sorge um deren Sicherheit.

Heutzutage vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über mehr oder weniger schwere Vergehen in Zusammenhang mit den sozialen Netzwerken berichtet wird, wobei dabei leider immer häufiger Kinder und Jugendliche für Schlagzeilen sorgen. Es ist nur zu verständlich, dass Eltern darüber besorgt sind und kontrollieren möchten, was ihre Kinder auf einem sozialen Netzwerk wie Instagram genau publizieren. Indem sie die von den Kindern geposteten Fotos und Videos überprüfen, können sie sicherstellen, dass sich nichts darunter befindet, das dem Ruf des Kindes schaden oder dessen Zukunft beeinträchtigen könnte. Ein Kind oder Jugendlicher ist sich oft nicht darüber bewusst, welche negativen Folgen die Publikation bestimmter Inhalte haben kann. Darüber hinaus möchten Eltern vielleicht wissen, welche Kontakte ihre Kinder auf sozialen Netzwerken pflegen, um sicherzustellen, dass sich keine Menschen mit unlauteren Absichten oder gar Sexualstraftäter darunter befinden.

Abgesehen von der Sorge der Eltern um die Kinder gibt es vielleicht Menschen, die das Instagram-Konto einer anderen Person einfach aus Neugier ausspionieren möchten oder um die Treue beziehungsweise den Umgang des Partners ganz allgemein zu überprüfen. Alles ist möglich und jeder hat seine persönlichen Gründe dafür, solche Informationen einsehen zu wollen.

 

Was sagt der Gesetzgeber zum Ausspionieren eines Instagram-Kontos aus der Ferne?


Sie wissen nun, wie man eine Überwachungs-App auf dem Handy einer bestimmten Person installiert, um auf diese Weise deren Instagram-Konto zu observieren. Doch ist dies überhaupt legal? Grundsätzlich haben Entwickler und Anbieter das Recht, solche Programme in Deutschland online zu vertreiben, da deren Nutzung aus juristischer Sicht unter bestimmten Bedingungen legal ist. Wenn Sie jedoch die Website eines dieser Anbieter besuchen, werden Sie feststellen, dass der Einsatz der Software nur in einem engen gesetzlichen Rahmen zulässig ist. Nachfolgend einige Informationen darüber, was man mit einer solchen Applikation tun darf und was nicht.

Eltern, die ihre Kinder überwachen möchten, dürfen mit einer Überwachungs-App deren Instagram-Konto kontrollieren. Sie können diese Software auf dem Handy der Kinder installieren, sofern diese minderjährige sind und ihrer elterlichen Sorge unterstehen. Eltern sind nicht dazu verpflichtet, die Kinder darüber zu informieren, sie sollten dies aber im Sinne einer vertrauensvollen Eltern-Kind-Beziehung tun. Bei volljährigen Kindern, selbst wenn diese noch zuhause wohnen, ist dies dagegen nicht zulässig.

Auch Unternehmen, die ihre Mitarbeiter überwachen möchten, können das mithilfe eins solchen Programms tun. Doch aufgepasst! In diesem Fall müssen die betroffenen Mitarbeiter zwingend vorab darüber informiert werden. Diese Software darf ausschließlich auf unternehmenseigenen Handys, Tablets und Computern installiert werden, auf den persönlichen Geräten der Mitarbeiter ist dies nicht zulässig.

Generell kann man sagen, dass es verboten ist, eine erwachsene Person ohne deren Wissen und vorheriges Einverständnis mit einer Spionage-App zu überwachen. Setzt man sich darüber hinweg und die betreffende Person entdeckt die Machenschaften und zeigt den Überwacher an, dann kann dieser zu einer Strafe wegen Verletzung der Privatsphäre verurteilt werden.